Russische Honigmassage

Die Russische Honigmassage ist eine ganzheitliche Behandlung von Körper, Geist und Psyche

Oleg Lohnes, der Diplomingenieur und Heiler aus der Ukraine hat das fast in Vergessenheit geratene Wissen aus der ukrainischen Volksmedizin aufgegriffen, weiterentwickelt und zu uns in den Westen gebracht.
Damit steht uns ein Volksheilwissen ersten Ranges zur Verfügung, das äußerst wirksam gegen vielerlei Erkrankungen hilft. Ebenso eignet sich diese Massage zur Revitalisierung und zum Beheben von Schwächezuständen aufgrund von Stress, chronischen Krankheiten, Degeneration, ungesunder Lebensführung oder schädlichen Umwelteinflüssen.

Wie wirkt die Honigmassage

Bei der Honigmassage die ausschließlich am Rücken ausgeführt wird, wirkt die Kraft des Bienenhonigs direkt über die Haut heilend auf den Organismus.
Pumpende Bewegungen der Hände ziehen alte Gifte und Schlackenstoffe bis tief aus dem Körpergewebe heraus und wirken stark belebend auf den gesamten Organismus.
Durch ihre entgiftende Wirkung fördert sie den Abtransport von Schlackenstoffen, die im Laufe der Jahre aus der Umwelt, der Nahrung und aus Medikamentenschadstoffen  eingelagert wurden.
Die Honigmassage wirkt über die Reflexzonen des Rückens heilend auf die einzelnen Organe. Störungen innerer Organe hängen oft mit Verspannungen im Rückenbereich zusammen. Die Reflexzonen im Körper werden als die Headschen Zonen bezeichnet.

Die Headschen Zonen
Die Headschen Zonen benannt nach dem britischen Neurologen Sir Henry Head (1861-1941). Er hat sie entdeckt und zuerst beschrieben. Es handelt sich um Hautbereiche, die sich bestimmten inneren Organen zuordnen lassen. Treten an diesen Organen Krankheitserscheinungen auf, so reagieren die ihnen zugeordneten Hautzonen durch Schmerzen, Überempfindlichkeit oder Durchblutungsstörungen mit. Interessanterweise ist es möglich, durch Wärme, bestimmte Einspritzungen oder Massage dieser Hautzonen die zugehörigen erkrankten Organe therapeutisch günstig zu beeinflussen. Ein Zusammenhang, der sich bei der Honigmassage auf dem Rücken hervorragend nutzen lässt. Denn genau dort liegen zahlreiche Headsche Zonen.

Die Honigmassage ist u.a. vor allem hilfreich bei:

  • Allergien außer bei Honigallergie
  • allen rheumatischen Erkrankungen der Muskeln und Gelenke
  • Arthrose
  • Magen-Darmstörungen
  • chronischem Schnupfen und Nebenhöhlenerkrankungen
  • chronischem Müdigkeitssyndrom (CFS)
  • Kopfschmerzen
  • Einschlaf- und Durchschlafproblemen
  • bei leichteren nicht anlagebedingten Depressionen, die auf äußere Einflüsse zurückzuführen sind
  • Schwächezuständen aufgrund von Stress
  • Nachlassen der Vitalität und Leistungsfähigkeit
  • allen möglichen Krankheitserscheinungen, die durch Umweltgifte oder durch Amalgamfüllungen entstanden sind
  • Herz-Kreislauf-Problemen

Bezugsquelle: Die Entgiftungsmassage mit Honig von Dr. Günter Harnisch

Die Honigmassage bietet nicht nur den gesundheitlichen Mehrwert, sondern ist auch als wohltuende Entspannung zu genießen.

Dauer der Behandlung ca. 1 Stunde                             Kosten 50,00 €

 

Wichtiger Hinweis

Alle von mir angebotenen Dienstleistungen ersetzen nicht die Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt, oder schulmedizinisch ausgebildeten Therapeuten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen